Einleitung

Siegfried ist ein Skatprogramm, das von D&D Code entwickelt wird.

Wir waren mit der Spielstärke bisheriger Skatprogramme nicht zufrieden und haben uns im April 2005 entschieden, ein Skatprogram zu entwickeln, das deutlich besser als die bisherigen spielt. Dazu verfolgen wir einen neuen Ansatz. Wir verwenden nicht, wie herkömmliche Programme, Skat-Heuristiken, sondern Algorithmen, die z.B. auch im Schach eingesetzt werden. Die Spielweise von Siegfried ist unter den Skatprogrammen einzigartig. Siegfried kann bereits jetzt auf dem Niveau anderer Skatprogramme problemlos mithalten. Wir sind zuversichtlich, dass die Spielstärke durch weitere Verbesserungen in den nächsten Versionen noch deutlich gesteigert werden kann.

Grundsätzlich wird Siegfried auf schnelleren Rechnern nicht schneller, sondern besser spielen. Um eine möglichst hohe Spielstärke zu gewährleisten nutzt Siegfried Mehrkernprozessoren voll aus.

Bei der Gestaltung der Oberfläche haben wir großen Wert auf Bedienbarkeit und Übersicht gelegt. Aber einige Screenshots sagen mehr als tausend Worte.


Verbesserungen in Version 1.5

In Siegfried 1.5 wurden zahlreiche Verbesserungen implementiert. So macht Siegfried 1.5 auf einem Rechner der aktuellen Generation keine groben Fehler mehr und spielt in vielen Teilbereichen auf sehr hohem Niveau.

Siegfried 1.5 beachtet mittlerweile auch die üblichen Konventionen wie Gegenfarbe im Grand, Verbot des blanken Eröffnens als Gegenspieler bei 4 Trumpf mit einem Buben bzw. 3 sicheren Trumpfstichen, Eröffnen mit der kürzesten, kleinsten im Nullspiel, im ersten Gegenspieler-Ausspiel nie auf den eigenen Mann schneiden, sowie die Konventionen zum Ausspiels einer gefährteten 10 und viele weitere.

Die große Stärke von Siegfried liegt im Endspiel. Hier können alle möglichen Verteilungen mittels unseres Programmes Kiebitz durchgerechnet und zuverlässig bewertet werden. In der Eröffnung zeigt Siegfried noch einige Schwächen die man aber prinzipiell beheben könnte. Dazu bräuchten wir Ihre Hilfe.